Newsletter  Kontakt Drucken Schriftgröße A A A  English English

OÖ WASSER Nachrichten

 

09.05.07 00:00

 

  • Unternehmer, also auch WGs, deren Jahresumsatz 30.000 € netto nicht übersteigt, müssen weder Umsatzsteuer in Rechnung stellen, noch dürfen Sie die anfallende Vorsteuer abziehen. (Kleinunternehmerregelung)
  • Eine WG deren Umsätze im Veranlagungszeitraum 7.500€ netto nicht übersteigen und die für den Veranlagungszeitraum keine Steuern zu entrichten hat, ist von der Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung befreit.
  • Bis zur Verjährung (5Jahre) im Nachhinein kann der Antrag auf Verzicht auf die Steuerbefreiung für Kleinunternehmer an das Finanzamt Linz gestellt werden.

 ... die gesamte Informationsbroschüre: Umsatzsteuer bei Wassergenossenschaften [32 kB]

OÖ WASSER TIPP:

Wassergenossenschaften welche ihre Anlagen neu errichten, oder größere Investitionen tätigen, wird empfohlen den Verzicht auf Steuerbefreiung zu beantragen. Es ist aber sicher sinnvoll, auf Grund der komplizierten Materie  (Umsatzsteuergesetz) fachliche Unterstützung (z.B. Steuerberatungsbüro) in Anspruch zu nehmen.  

 



« zum Newsarchiv

Trenner