Newsletter  Kontakt Drucken Schriftgröße A A A  English English

OÖ WASSER Nachrichten

 

25.03.13 00:00

Podiumsdiskussion zum Weltwassertag

Die Diskussion über den Entwurf der EU-Konzessionsrichtline blieb kaum einem Österreicher unbemerkt. Südwind präsentierte aktuell dazu im Moviemento den Film "Water Makes Money" mit anschließender prominent besetzter Podiumsdiskussion.

Wasserlandesrat Rudi Anschober diskutierte mit OÖ WASSER Obmann Kons. Werner Sams, DI Christian Hasenleitner (Geschäftsführer der Energie AG Wasser GmbH) und Ulrike Böker (Bürgermeisterin von Ottensheim) zum Thema

 

Macht die EU-Kommission Wasser zur Handelsware"?

 

Klar hervorgestrichen wurde, dass Österreich durch die sehr kleinstrukturierte Wasserversorgungsstruktur gut aufgestellt ist. Rund 90 % der Bevölkerung werden durch öffentliche Wasserversorgungsunternehmen, zu welchen auch die rd. 1000 oberösterreichischen Wasserversorgungsgenossenschaften gehören, versorgt. Werner Sams konnte hier die Vorteile des Genossenschaftswesens mit Unterstützung des OÖ WASSER Genossenschaftsverbandes als international anerkanntes Best Practice Modell hervorheben.

 

Eigenverantwortung und Eigeninitiative im Bereich der der Trinkwasserversorgung sichert den Mitgliedern von Wassergenossenschaften Selbstbestimmung. Dies gewinnt gerade in Zeiten wie diesen zunehmend an Bedeutung. Dass dies auch von den Oberösterreichern besonders geschätzt wird, zeigt sich an der ständig steigenden Anzahl an Wassergenossenschaften. Allein im Jahr 2012 konnte OÖ WASSER einen Mitgliederzuwachs von 59 Genossenschaften verzeichnen. 
 

 

 

Hier noch einige Links zu Meldungen anläßlich des Weltwassertages 2013: 

Landeskorrespondenz, Bericht von LR Anschober

ÖVGW

Dachverband der Salzburger Schutzwassergenossenschaften

Wasserland Steiermark

Umweltbundesamt

Lebensministerium

Haus für Kommunikation, Bonn



« zum Newsarchiv

Trenner