Newsletter  Kontakt Drucken Schriftgröße A A A  English English

OÖ WASSER Nachrichten

 

25.10.12 00:00

Infotag Trinkwasser OÖ 2012

Mit 300 Teilnehmern erreichte der 6. Infotag Trinkwasser OÖ, welcher heute in den Linzer Redoutensälen abgehalten wurde, absoluten Besucherrekord. Moderator und OÖ WASSER Obmann, Konsulent Werner Sams, konnte Vertreter von Wassergenossenschaften, Gemeinden und Wasserverbänden begrüßen. Die Firmenausstellung mit 24 Fachfirmen aus der Branche ermöglichte aktuelle Informationen und rundete das Programm ab.

 

Frau Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz eröffnete den Infotag Trinkwasser OÖ. DI Stefan Musil, Linz AG - Wasser und DI Christian Adler, WDL GmbH richteten Grußadressen an die Veranstaltungsteilnehmer.
Ulrike Schwarz hob den wertvollen und erfolgreichen  Einsatz der vielen Gemeindebediensteten und ehrenamtlichen Genossenschaftsfunktionäre für die oberösterreichische Wasserwirtschaft, ganz im Sinne der Landesstrategie Zukunft Trinkwasser hervor. Besonders die Genossenschaften werden durch OÖ WASSER in ihrer täglichen Arbeit tatkräftig unterstützt und ihrer Meinung nach stellt diese Einrichtung die wichtige Schnittstelle zur Verwaltung dar.

 

Die Inhalte widmeten sich insbesondere dem Themenbereich rund um das Wasser- und Ressourcenmanagement sowie den Wert von Wasserdienstleistungen. Zahlreiche Fachexperten nahmen sich Zeit um den interessierten Teilnehmern diese praxisrelevanten Themen näherzubringen und standen für viele Fragen Rede und Antwort.

 

DI Dr. Roman Neunteufel, Universität für Bodenkultur, Wien, referierte zum Thema Wassermanagement unter dem Blickwinkel aktueller Wasserverbräuche. Erkenntnis ist die Betrachtung der Siedlungstrukur und deren Entwicklung, Durchschnittsverbräuche sinken, Spitzenverbräuche bleiben auf hohen Niveaus. Auf der Webseite des Lebensministeriums ist die Studie zu den Wasserverbräuchen downloadbar.

DI Harald Pichler, IWA Labor der LinzAG, informierte über die Neuerungen in der bevorstehenden Novelle zur Trinkwasserverordnung ua mit einem Parameterwert für Uran als Schwermetall, Berichtspflicht über Gesamthärte und Härtebildner sowie pH-Wert und die Kategorisierung in relevante und nicht relevante Pestizide.

DI Bernhard Brunn, Land OÖ, Abteilung Grund- und Trinkwasserwirtschaft, präsentierte die Überlegungen zum Trinkwasserversorgungskonzept der Gemeinden mit dem Ziel nachhaltiger Entwicklung und Finanzierbarkeit.

DI Dr. Markus Werderitsch, MA31 - Wiener Wasserwerkestellte als Arbeitskreisvorsitzender, die brandneue ÖVGW-Richtlinie W 55 - Hygienische Behälter- und Rohrnetzwartung vor, an der von der Oö. Wasser Dienststelle DI Judit Asztalos mitarbeitete. Die wesentliche Erkenntnis ist den natürlichen Biofilmen in den Leitungen und Behältern keinen Reiniungsstress auszusetzten und Desinfektionsmittel nur bei Störfällen einzusetzen.

Otmar Coser, von der Umweltkriminalpolizei in OÖ, zeigte den Aufgabenumfang bei Ermittlungen zur Einhaltung der Umweltgesetze. Erkenntnisse sind "Wir erscheinen in Verdachtsfällen unangemeldet, ermitteln um Tatbestände festzustellen und aufzuklären", gegen Ermittlungen kann man sich nicht schützen, jedoch ist es wichtig seine Aufgaben in der Wasserversorgung zu erfüllen und dies zu dokumentieren.

Mag. Thomas Kriegner, WDL GmbH, Linz, referierte über Kosten, Gebührenmodelle und der Notwendigkeit zum kostendeckenden Wasserpreis. Hilfreicher Tipp: Indexbindung des Wasserpreises als Inflationsschutz und die laufende Verminderung der Anlagenwerte durch das Älter werden nicht aus den Augen verlieren.

DI Dr. Franz Zeilinger, Obmann der WG Gramastetten, erklärte das bewährte Modell, die Schwimmbadbefüllungen im Einklang mit den vorhandenen Ressourcen erfolgreich zu bewirtschaften und dies auch noch zu einem guten Mitgliederkontakt zu nutzen.

DI. Alfred Nadlinger, Land OÖ, Abteilungsleiter der Grund- und Trinkwasserwirtschaft, berichtete von den fachlichen, die Finanzen betreffenden und organisatorischen Neuerungen der OÖ Wasserwirtschaft.

DiplHTL-Ing. Manfred Eisenhut, Bereichsleiter Wasser der ÖVGW, Wien informierte über die Neuigkeiten und Initiativen in der Trinkwasserwelt Österreichs und Europas.

DI Wolfgang Aichlseder, Geschäftsführer OÖ WASSER, schloss den Infotag Trinkwasser OÖ 2012 mit einer Diskussionsrunde und Zusammenfassung wichtiger Erkenntnisse sowie dem Dank an die interessierten TeilnehmerInnen, die Referenten, die Fachfirmen und das Organisationsteam. Ein stärkender Ausklang bot noch die Möglichkeit zum Gedanken- und Wissensaustausch.

 

Besonderer Dank gilt  der ÖVGW, der Linz AG und der WDL GmbH, aktive Partner in der Trinkwasserwirtschaft.

 

Nachgereichte Präsentationen:

Nadlinger_Infotag2012.pdf [1507 KB]

Werderitsch_Infotag2012.pdf [1175 KB]

 



« zum Newsarchiv

Trenner