Newsletter  Kontakt Drucken Schriftgröße A A A  English English

OÖ WASSER Nachrichten

 

09.10.12 00:00

Wasserspeicher, Aufbereitung und Trinkwasserkraftwerk für die Wassergenossenschaft Hornquelle in Gosau

Wie uns die Wassergenossenschaft Hornquelle berichtete, trafen am 29. August die beiden Edelstahl-Trinkwasserbehälter (jeweils 7,8 m hoch und 4,3 m ø) nach einem zwei Nächte dauernden Sondertransport aus Deutschland in Gosau ein.


Am Mittwoch Vormittag wurde die letzte Wegstrecke vom ehemaligen Postamt Gosau zur Baustelle “Schüttanger” zurückgelegt. Eine besondere Herausforderung waren hier die engen Kurven und die Steigung der neu angelegten Baustellenzufahrt.
Planmäßig  konnte mit dem Versetzen des ersten Behälters begonnen werden, mit Präzision wurden die zwei Behälter in die vorbereitete Betonwanne gehoben. Die Schwierigkeit war hier nicht das Gewicht der Behälter (ca. 6 t) sondern die Stabilität des 3 mm starken Edelstahlmantels. Vor den Augen dutzender Schaulustiger konnten die Professionisten der ausführenden Firmen ihre Kompetenz unter Beweis stellen.
Die Betonwanne mit den Behältern wird nun überdacht. Im Zuge der weiteren Arbeiten wird zur Absicherung der Trinkwasserqualität eine UV-Desinfektionsanlage, und ein Trinkwasserkraftwerk zur Eigenversorgung mit Energie installiert.


Das Projekt ist eine besondere Herausforderung für die WG Hornquelle rund um den Obmann Schweighofer mit seinem Team.
Im November 2012 sollten die gesamten Arbeiten abgeschlossen sein. Diese Investition von ca. 590.000 € ist ein wichtiger Schritt für die zukünftige Trinkwasserversorgung von Gosau.

 

Bildgalerie:



« zum Newsarchiv

Trenner