Newsletter  Kontakt Drucken Schriftgröße A A A  English English

OÖ WASSER Nachrichten

 

25.10.11 00:00

Länderübergreifende Abwassergenossenschaft gegründet

Eine der ersten bundesländerübergreifenden Abwasserprojekte wurde gestern in Sandl gegründet. Die Wassergenossenschaft Gugu-Schönberg soll Abwasser künftig aus bis zu 27 Objekten entsorgen und reinigen. Darauf haben sich die Bewohner an der oberösterreichisch-niederösterreichischen Grenze in den Gemeinden Sandl und Bad Großpertholz gestern verständigt.

 

In Anwesenheit beider Bürgermeister der hier betroffenen Gemeinden konnte anlässlich einer Informationsveranstaltung auch gleich die Gründung beschlossen werden. Dank engagierter Bürger stellten sich Funktionäre für die notwendigen Ämter zur Verfügung und wurden weitere Schritte zur Realisierung der Abwasseranlage besprochen und festgelegt.

Damit setzt sich die erfolgreiche Serie innovativer Abwassergenossenschaften im Mühl- und Waldviertel fort. Erst vor Kurzem wurden weitere Abwassergenossenschaften in den Nachbargemeinden Liebenau, Weitersfelden, Kaltenberg und St. Oswald gegründet. Mit knapp 100 Abwassergenossenschaften ist die Dichte an genossenschaftlichen Lösungen im Bezirk Freistadt oberösterreichweit am größten, möglicherweise sogar österreichweit Rekord. Nicht zuletzt dank hoher Bürgerinitiativen und großer Unterstützung der Gemeinden.

 

Die Gemeindeabteilung des Landes OÖ empfielt zudem den Gemeinden, die Haftung für notwendige Kredite von Wassergenossenschaften zu übernehmen und damit diesen günstige Kreditkonditionen zu ermöglichen. Wassergenossenschaften können auch steuerliche Vorteile nützen.

Die Zusammenarbeit Land-BH-Gemeinde-Wassergenossenschaft scheint in OÖ traditionell sehr gut zu funktionieren, was knapp 2000 hier aktive Wassergenossenschaften verschiedenster Sparten gerne bestätigen können.

 

Für alle Fragen Rund um die Organisation einer Wassergenossenschaft stehen die Mitarbeiter von OÖ WASSER gerne für Interessenten zur Verfügung.



« zum Newsarchiv

Trenner