Newsletter  Kontakt Drucken Schriftgröße A A A  English English

OÖ WASSER Nachrichten

 

25.03.08 00:00

http://doris.ooe.gv.at

 

Schon seit zehn Jahren werden von der Abteilung Geoinformation und Liegenschaft des Landes Oberösterreich hochauflösende Farbluftbilder mit 20 cm Bodenauflösung erstellt und laufend aktualisiert. Damit stehen hochwertige, aktuelle genaue und vor allem objektive Daten für ganz Oberösterreich zur Verfügung, die sowohl in der Verwaltung als auch in vielen anderen Bereichen mittlerweile unerlässlich geworden sind.

 

Ein Orthofoto ist im Gegensatz zu einem Luftbild ein "verzerrungsfreies Abbild der Erdoberfläche". Diese Entzerrung erfolgt rechnerisch am Computer mit Hilfe eines digitalen Geländemodells. Damit werden Verschiebungen, die bei der Aufnahme eines Bildes durch die unterschiedlichen Entfernungen der Objekte zur Kamera entstehen, ausgeglichen. Ein Orthofoto hat somit die geometrischen Eigenschaften einer Karte. Die Bodenauflösung beträgt 20 cm.

Nur als Orthofoto ist es möglich, diese Luftaufnahmen mit Grundstücksgrenzen aus dem Kataster oder anderen Informationen zu überlagern.

 

"Wir brauchen diese Exaktheit, um möglichst parzellenscharfe Abgrenzugen und Planungen im Sinne aller Betroffenen durchführen zu können," sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl.

"Es besteht ein großes öffentliches Interesse an verlässlichen und hochwertigen Geodaten. Deshalb öffnete das Land seinen digitalen Planschrank für das Internet und ermöglicht so eine sehr einfache und kostenlose Nutzung dieser wichtigen Grundlagendaten", so Hiesl.



« zum Newsarchiv

Trenner